mobileTAN

TANs (Transaktionsnummern) mit dem Handy empfangen

Abschaltung mobileTAN-Verfahren

Bitte beachten Sie: Das mobileTAN-Verfahren wird abgeschaltet.

Wechseln Sie schon jetzt auf ein alternatives TAN-Verfahren und sparen Sie zusätzlich die Gebühr für die SMS.

Als alternative Verfahren stehen Ihnen die TAN-App VR-SecureGo und das Sm@rt-TAN-Verfahren (mit TAN-Generator) zur Verfügung.

TAN als SMS aufs Handy

Verständlich erklärt: Online-Banking mit mobileTAN

Quelle: Fiducia & GAD IT AG (Stand: Juli 2016)

So funktioniert's

So funktioniert Online-Banking mit mobileTAN

Schritt 1: Zur Teilnahme am mobileTAN-Verfahren benötigen Sie Ihren VR-NetKey oder Alias und ein mobiles Endgerät mit SMS-Empfang.

Beim mobileTAN-Verfahren benötigen Sie Ihren VR-NetKey oder Alias zur Anmeldung im Online-Banking und ein mobiles Endgerät mit SMS-Empfang.

Schritt 2: Nach Eingabe aller notwendigen Daten in die Überweisung bitte Button "Eingaben prüfen" klicken.

Nachdem Sie alle für die Überweisung notwendigen Daten in das Überweisungsformular im Online-Banking eingetragen haben, klicken Sie zum Abschließen der Überweisung auf den Button "Eingaben prüfen".

Schritt 3: Bitte überprüfen Sie die Daten aus der SMS mit denen im Überweisungsformular bzw. auf der Original-Rechnung.

Sie erhalten nun per SMS eine TAN sowie einige der Angaben, die Sie zuvor ins Überweisungsformular eingetragen haben. Prüfen Sie die Daten in der SMS auf Korrektheit.

Schritt 4: Bitte geben Sie die TAN im Online-Banking ein und klicken auf "OK".

Ist alles richtig, geben Sie die TAN bitte in das orange-umrahmte Feld im Überweisungsformular ein. Mit einem Klick auf "OK" schließen Sie den Überweisungsvorgang ab.

Häufige Fragen zur mobileTAN

Darf ich beim mobileTAN-Verfahren auch die Banking-Transaktion mit meinem Handy durchführen?

Nein, aus Sicherheitsgründen ist das leider nicht möglich. Beim mobileTAN-Verfahren ist es unbedingt erforderlich, dass die Durchführung der Transaktion und das Empfangen der SMS auf zwei verschiedenen Endgeräten erfolgen.

Was kann ich tun, wenn ich den Eindruck habe, Opfer eines Phishing-Angriffs geworden zu sein?

Lassen Sie in diesem Fall sofort Ihren Online-Banking-Zugang sperren und nehmen Sie schnellstmöglich Kontakt zur Ihrer Rheingauer Volksbank eG auf. Durch dreimalige PIN-Falscheingabe können Sie auch selbst den VR-NetKey sperren.