Vertreterversammlung

Erfolgreiche Entwicklung unserer Bank in 2016 fortgesetzt - Vorstandsvorsitzender Meuer verabschiedet sich

In der Vertreterversammlung im 155. Geschäftsjahr der Rheingauer Volkbank im Rheingau Atrium des Domzentrums Geisenheim konnte unser Vorstandsvorsitzender Paul Meuer erneut von einem guten Geschäftsjahr berichten. Trotz schwieriger Rahmenbedingungen für den gesamten Bankensektor konnten die erfolgreichen Zahlen der Vorjahre im Geschäftsjahr 2016 fortgeschrieben werden.

Bankentwicklung 2016

Nach Zustimmung durch die Vertreterversammlung konnte das Eigenkapital durch den guten Jahresüberschuss von 2,5 Mio. Euro um 2,2 Mio. Euro gestärkt werden. Damit beträgt das Eigenkapital 81,8 Mio. Euro. Dies entspricht einem Anteil an der Bilanzsumme von 9,8 % und bestätigt die bereits sehr gute Eigenkapitalquote unserer Bank.

An die über 15.500 Bankmitglieder wird aus dem Ergebnis eine Dividende von 7,5 % ausgeschüttet. Die Vertreter gaben ihre einstimmige Zustimmung dazu.

Wahlen zum Aufsichtsrat

Die durch Ablauf der Wahlzeit ausscheidenden Aufsichtsratsmitglieder Johannes Eser und Winfried Steinmacher wurden von der Vertreterversammlung wieder in ihrem Amt bestätigt. Birgit Krämer hat sich entschieden, nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung zu stehen. Hintergrund sind neue Regelungen der Bankenaufsicht, nach denen es im Grundsatz unvereinbar ist, als Mitarbeiter dem Aufsichtsorgan der Bank anzugehören. Der Aufsichtsratsvorsitzende Steinmacher dankte Frau Krämer herzlich für ihre 18-jährige ehrenamtliche Tätigkeit im Aufsichtsrat der Rheingauer Volksbank.

Als neues Aufsichtsratsmitglied gewählt wurde Katharina Reineck, die seit 2007 Mitglied der Vertreterversammlung der Rheingauer Volksbank ist. Frau Reineck ist Rechtsanwältin und Mitglied der Geschäftsleitung eines mittelständischen Pharmaunternehmens im Taunus. Ihre Interessenschwerpunkte liegen im Bereich des Wirtschaftsrechts.

v.l.n.r.: A.Zeiselmaier, J.Eser, St.Schwank, K.Stiebler, M.Jost, M.Mager, W.Steinmacher, K.Reineck, H.Gschweng, A.Kühn, Ch.Werner, B.Krämer, P.Meuer

Verabschiedung von Paul Meuer

Nach 20 Jahren Vorstandstätigkeit in der Rheingauer Volksbank wird Paul Meuer im Juni satzungsgemäß aus seinem Amt ausscheiden.

Der Aufsichtsrat unserer Bank verabschiedete Paul Meuer. Dazu sang das Chorensemble ChorART Rheingau "Time to say goodbye" und "My way", was großen Anklang fand und für Rührung sorgte.

Herr Meuer dankte dem Aufsichtsrat, Mitarbeitern, Verbundpartnern und den Institutionen der Region und schloss die besten Wünsche an seine Vorstandskollegen für eine positive Weiterentwicklung der Bank an.

Ausblick 2017

Der derzeit stellvertretende Vorstandsvorsitzende Andreas Zeiselmaier, der im Juli die Nachfolge Meuers antreten wird, stellte sich der Vertreterversammlung kurz vor und bedankte sich für die offene Aufnahme in der Rheingauer Volksbank und in der Region.

Wachstumsziele im laufenden Geschäftsjahr seien vor allem der Bereich Finanzierung und die Zusammenarbeit mit den Verbundpartnern, um den Kunden alternative Anlagen im Rahmen des Vermögensaufbaus und der Vermögenssicherung anzubieten. In den ersten vier Monaten habe sich das Kundenkreditgeschäft bereits sehr gut entwickelt, das Vermittlungsgeschäft habe spürbar zugelegt.

Insgesamt gehe der Vorstand davon aus, dass unter den gegebenen Herausforderungen ein solides Geschäftsergebnis 2017 erwirtschaftet werden könne, das allerdings - aufgrund der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank - wie avisiert unter dem Vorjahresergebnis liegen werde.